24.05.2021

Marbachvoyage wird ab Mai`21 gestartet

Das Programm „Marbachvoyage 20 x 20 in Russia“ wurde vorbereitet, um ausländische Caravaning-Reisende für Russland zu begeistern. Die einzigartigen nationalen Merkmale, die Weite unseres Landes mit seiner Landschaft und Kultur sowie der Gastfreundschaft der Russen in den verschiedenen Städten, werden Reisende auf ganz neue Weise bezaubern. Der Reichtum und die Vielfalt der Orte, zu denen wir unsere Routen im Rahmen des internationalen Programms "Marbachvoyage 20x20" geplant haben, sprechen für sich. Wir, die wir unsere Heimat Russland genauestens kennen, können zusammen mit unseren Freunden, Landsleuten und Partnern vor Ort optimale Routen in russische Regionen zusammenstellen, wozu europäische Reiseveranstalter nicht die Möglichkeit haben. 

Karamyschewo-Wolost_Brot-Sol_24072018_Gastschaft_m_Reichrudel

"Marbachvoyage 20x20" fördert die Entwicklung des Caravaning in Russland und nutzt dabei die langjährige Erfahrung unserer europäischen Kollegen aus Bayern, Baden-Württemberg und der Schweiz.

Beginn der Pilot- und Werbetour der Marbachvoyage 20x20-Serie ist für Ende Mai (Juni`21) -  bis September geplant und wird auf dem Gelände vor dem Alten Schloss in Stuttgart stattfinden. Das Gestüt selbst befindet sich in Marbach an der Lauter auf der Schwäbischen Alb, etwa 25 km südöstlich von Tübingen zwischen Engstingen und Münsingen. Marbach wird auch das Zentrum der württembergisch-herzoglichen Pferdezucht in Baden-Württemberg genannt. Im Gestüt Marbach wurden bereits ab dem XV. Jahrhundert Pferde für die Ställe der Herzöge von Württemberg und anschließend für alle Kavallerien der europäischen Armeen gezüchtet. Und hier werden wir zusammen mit unseren Kollegen und Teilnehmern die Geburtsstunde des Marbachvoyage-Programms für Russland in Baden-Württemberg erleben. 

Die Marbachvoyage 20x20 - Serie beginnt entlang der Route ehemaliger Hochzeitsreisen von Mitgliedern der kaiserlichen Königsfamilie. Die Besonderheit unseres Projekts ist "Die alte Katharinenstraße von St. Petersburg in die Länder der Alten Welt". Ab dem XVIII. Jahrhundert fuhren hier Wagen der Zarenfamilie ihre Grand Tour - eine Auslandsreise des russischen Thronfolgers in Absprache mit seiner Mutter Kaiserin Katharina der Großen.

Großherzog Pawel Petrovich fuhr Mitte Juni 1781 mit seiner Frau Maria Fedorovna, geborene Prinzessin Sophia-Dorothea-Augusta-Louise von Württemberg von St. Petersburg nach Europa. Zum Gefolge des Großherzogs, die solch hochrangigen Personen des „Russischen Reiches“ begleiteten, gehörten u.a.: General N. I. Saltytov mit seiner Frau, Oberst H. I. Benkendorff mit seiner Frau, ein besonders enger Freund von Prinzessin Maria Fjodorowna, Prinz A. B. Kurakin, ein Freund aus Kindertagen von Fürst Peter Pawlowitsch sowie der Bruder von Fürstin Maria Fjodorowna, Herzog Friedrich von Württemberg (zukünftiger König Friedrich von Württemberg). 

So schaffen wir eine historische Rekonstruktion einer einzigartigen Reise aus dem Ende des XVIII. Jahrhundert und geben diese mit den mannigfaltigen Eindrücken den Teilnehmern unserer Marbachvoyage - Routen weiter. Beginnend vor den Toren des Schlosses der Herzöge von Württemberg im Süden des modernen Deutschland.

Wir werden diesen Weg wiederholen, nachdem wir Ludwigsburg und Stuttgart besucht haben und in der Stadt Marbach (Württemberg) angekommen sind. Marbach liegt ca. 60 km von Stuttgart, der modernen Hauptstadt Baden-Württemberg, entfernt. Sie müssen nur ein wenig auf der Kreisstraße reisen. Auf der Tour im Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs zu sein bietet Ihnen eine besondere Stimmung und unvergleichliches Erleben.  

Unser Ziel ist St. Petersburg. Wir nehmen die Route: Lodz (Polen), Kaliningrad (Russland), Kaunas (baltische Staaten), die Region Pskow und weiter durch Russland. Von der Westgrenze Russlands über Sebezh in der Region Pskow - Gatschina, St. Petersburg, Veliky Nowgorod, Kasan und dort nach Ufa, der Hauptstadt von Baschkirkorstan. Die Rückreise wird Sie durch andere Städte führen, die wir während unserer Reise in den westlichen Teil Russlands auf unserer Hauptroute noch nicht besucht haben. Es kann optional sein: Samara und weiter durch die Region Wladimir, Rschew, Velikiye Luki und Sebezh in der Region Pskow.

Alle Wege von und nach Russland führen immer durch die Region Pskow. 

Wir laden alle, die an der Einzigartigkeit der Reise interessiert sind, die Geschichte und Moderne,  welche der Transport im Wohnwagen oder Wohnmobil vereint, zur Teilnahme ein.

Wir stellen vor: "Marbachvoyage - eine Reise mit der Pracht der Könige."

Wenn Sie mit uns reisen, werden Ihnen unvergessliche Erinnerungen bleiben. Sie werden sie bis zu Ihrer nächsten Reise im Rahmen unserer Touren durch das Marbachvoyage-Programme nicht unberührt lassen.

Fotoreportage von der Veranstaltung: